Hot Damn Horns

 

Die „Hot Damn Horns & The Soul Machine“ sind ein 7-köpfiges Funk-Feuerwerk, das instrumentalen Funk & Soul, Afrobeat und Hip-Hop mit der Virtuosität erstklassiger Jazzmusiker kombiniert.

 

Die berüchtigten „Hot Damn Horns“ sind ein Bläsersatz, der nicht nur durch sein bekömmliches Äußeres besticht, sondern vor allem auch durch messerscharfe Riffs, schwindelerregende Solis und waghalsige „Doits“ jedem Keyboardbläsersatz das fürchten lehrt. Christian Mück (trumpet), Christoph Beck (saxophone) und Florian Seeger (trombone) zelebrieren den analogen Bläsersatz – in Zeiten elektronisch verfremdeter Bläsersounds ein absolutes Highlight. Kein Wunder also, dass sie schon mit Größen wie Tony Hadley (Spandau Ballet) oder Holly Johnson (Frankie Goes to Hollywood) auf der Bühne standen.

 

Unterstützt werden sie dabei von einer mit allen Wassern gewaschenen Rhythmusgruppe. Christoph Neuhaus (guitar), Lukas Großmann (hammond organ), Benni Jud (electric bass) und Eckhard Stromer (drums) bilden das Fundament für mitreißende Eigenkompositionen des instrumentalen Funk & Souls.